0173 613 28 50 kinderwunschzeit@gmx.net
Seite auswählen
psychische Blockade beim Kinderwunsch

Psychische Blockade beim Kinderwunsch

Kann Ihre Psyche oder Ihre Gedanken die Erfüllung des Kinderwunsches blockieren?

Die Metastudien stellen fest: Nein.

Ob es eine psychische oder seelische Blockade beim Kinderwunsch geben kann, konnte die Forschung der letzten 40 Jahre in diesem Bereich noch keine wissenschaftlichen Nachweise dazu liefern. Paare, die keine medizinische Erklärung oder keinen Befund für die momentane Unfruchtbarkeit bekommen, tendieren dazu, Zweifeln daran zu entwickeln, ob Ihre Psyche sie vielleicht doch blockieren könnte. Dies wird auch oft von den „Freundinnen“ als gut gemeinter Rat vorgeschoben: „Du willst das Kind zu sehr haben“, oder „lass los und dann wirst Du schwanger“ oder „Dein Kopf blockiert Dich“ oder „Du mußt daran glauben, damit es klappt“

Die Suche nach einer psychischen Blockade beim Kinderwunsch, kann auch ein Zeichen dafür sein, dass unser Verstand immer nach einem Grund sucht, um die Situation besser unter Kontrolle zu haben. Wir sind es ja gewohnt, alles erklären und am liebsten alles kontrollieren zu wollen. Und wenn wir dann wüssten, woran es liegt, dann könnten wir endlich etwas dagegen tun und wir fühlen uns weniger machtlos. 

Nach einer psychischen Blockade beim Kinderwunsch zu suchen, kann viel Geld kosten

Aber es gibt Einem das Gefühl, etwas tun zu können.. Lassen Sie sich da bitte nicht etwas einreden, das nicht bewiesen ist. Einige Leute, die in diesem Bereich nicht spezialisiert sind, wollen vielleicht Ihre ganzen Kindheit untersuchen, um dort einen angeblichen Grund für Ihre Kinderlosigkeit zu finden. Viele Frauen und Paare haben aber Kinder bekommen, obwohl sie eine schlimme Kindheit hatten oder ein schlechtes Verhältnis zu Ihren Eltern haben. Die Auswirkungen können sich eher während der Schwangerschaft oder nach der Geburt zeigen. Im Grunde genommen ist es wichtig zur wissen: Wenn kein Befund da ist, geht es oft „nur“ um Geduld. Aber wer will schon warten, wenn die Medizin Methoden anbietet, die eventuell die Ergebnisse beschleunigen können?

Wenn Sie denken, dass Ihre Psyche Sie zum erfüllten Kinderwunsch blockiert, können wir dies als Kinderwunsch-Stress verstehen und die Themen, die hinter dem Stress verborgen sind, aufdecken und bearbeiten. Stress ist ABER keine Blockade an sich. Aber es lässt Sie die Kinderwunschbehandlung als stressiger empfinden. Diese kostet Sie dann viel mehr psychische Kraft, als schon nötig. Wie wir den Stress reduzieren, können Sie auf dem Menüpunkt: „Gelassenheit beim Kinderwunsch“ lesen. So bekommen Sie die Bestätigung und können beruhigt sein, dass Bauch, Kopf und Psyche am gleichen Strang ziehen. Der Kinderwunsch-Stress ist abgebaut: Das bringt meistens viel Entspannung und Zuversicht für die nächste Kinderwunschbehandlung.

Wenn Sie verdrängen, dass Sie eigentlich kein Kind wollen…

Wenn allerdings ein Ehepaar trotz Aufklärung ein für die Fruchtbarkeit schädliches Verhalten beibehält, kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass ein klares Nein im Unterbewußtsein zum Kinderwunsch vorhanden ist. In dem Fall bedeutet es, dass die Person eigentlich keinen Kinderwunsch hat, sich es aber nicht bewusst gestehen will oder es anderen nicht gestehen möchte.

Folgendes Verhalten kann ein „ich habe keinen Kinderwunsch“ zum Ausdruck bringen:

  • starkes Rauchen, starkes Trinken, regelmäßiger Drogenkonsum,
  • falsche Ernährungsweise (bei starkem Über- oder Untergewicht),
  • Hochleistungssport (manchmal bleibt dadurch die Regelblutung aus),
  • nie Zeit/Lust für Geschlechtsverkehr zum Zeitpunkt der fruchtbaren Tagen (z.B. ist immer etwas anderes wichtiger),
  • extremer beruflicher Stress (z.B. Wechselschichten, viele Dienstreisen mit Zeitumstellung und Schlafmangel), ohne Motivation etwas daran zu ändern,
  • Nichts für seine Fruchtbarkeit tun, obwohl klare Möglichkeiten aufgezeigt wurden,
  • immer wieder Verschiebung der Termine in der Kinderwunschklinik oder beim Frauenarzt/Urologen oder bei der psychosozialen Beratung, wegen der Arbeit oder anderen Gründen

Wenn Ihre Partnerin oder Ihr Partner so ein Verhalten an dem Tag legt, empfehle ich Ihnen darüber nachzudenken, was es bedeuten könnte. Sprechen Sie die Person diplomatisch darauf an. Oder laden Sie die Person ein, ein Gespräch zu Dritt mit mir zu führen. Wenn diese Person aggressiv reagiert, könnte es sein, dass der Kinderwunsch nicht besteht, dafür aber Ängste vorhanden sind, dies sich und dem Partner/der Partnerin, zu gestehen.

Nutzen Sie die Möglichkeit eines 30-minütigen kostenlosen telefonischen Vorgesprächs (oder unter vier Augen für nur 20 Euro)! Rufen Sie mich an. Meine Telefonnummer:030 – 45 49 45 44 oder 0173 613 28 50. Ich freue mich auf Sie!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.