0173 613 28 50 kinderwunschzeit@gmx.net
Seite auswählen
Eizellenqualität und Spermienqualität verbessern

Die Eizellqualität und das Spermiogramm verbessern

Einige Möglichkeiten im Alltag stehen Ihnen zur Verfügung, um die Eizellqualität und Spermienqualität verbessern können.

Mit dem Alter altern leider auch die Eizellen. Besonders ab dem 35. Lebensjahr verschlechtert sich die Qualität der Eizellen stark. Starker Stress, Rauchen, Alkohol, Drogenkonsum, der Lebensstil, die Ernährung, sowie der Gebrauch mancher Plastikverpackungen,  Kosmetik- und Haushaltsprodukte haben einen Einfluss auf die Hormone, auf die Eizellreifung und somit auf die Qualität der Eizellen.

Genauere Alltagstipps für eine bessere Eizellqualität.

Diese Hinweise können Sie nutzen, egal ob Sie natürlich schwanger werden wollen, oder wenn Sie das ersehnte Kind mit künstlicher Befruchtung bekommen wollen.

Die Eizellreifungsphase beträgt nicht nur 1 Monat sondern 3 Monaten. In diesen 3 Monaten können Sie die Eizellreifung stimulieren und verbessern, wenn Sie Folgendes beachten:

Besseres Lebensstil bei unerfülltem Kinderwunsch für eine bessere Eizellqualität:

  • Ausreichender Schlaf (8 Stunden) damit alle Hormone gut gebildet werden können und der Körper in der Nacht entgiften kann.
  • Sorgen Sie für Bewegung: So verbessern Sie die Durchblutung in Ihre Gebärmutter: Bauen Sie Übungen ein, wo Sie Ihren Becken an- und entspannen (typische Michael Jackson Becken Bewegungen!!), oder in Verbindung mit Bauchatmung: Das aktiviert Ihre Eierstöcke.
  • Nehmen Sie 6 Fruchtbarkeitsmassagen in Anspruch. Auch das verbessert die Durchblutung in der Gebärmutter und in Ihrem gesamten Unterleib und Sie verbinden sich während der Massage mit der Kraft Ihrer Weiblichkeit. Dies ist auch eine gute Vorbereitung für die Einnistung.
  • Vermeiden Sie Hautkontakt mit nicht natürlichen Putzmitteln und prüfen Sie mit www.codescheck.info, ob Ihre Kosmetikprodukte frei von Hormonen sind. Wie Du mit natürlichen Mitteln ohne hormonelle Nebenwirkungen putzen kannst, kannst Du zum Beispiel hier erfahren: Smarticular.net

Hormonell freundliche Ernährung:

  • Trinken Sie keine gesüßte Getränke sondern viel Wasser nur aus Glasflaschen. So belasteten Sie sich weniger mit endokrinen Disruptoren, und stören weniger die hormonellen Vorgänge in Ihrem Körper.
  • Reduzieren Sie Süßigkeiten auf einem Minimum oder lassen Sie sie weg.
  • Vermeiden Sie jegliche Fertigprodukte: Sie haben sogenannten Transfette und viele Zusatzstoffe, deren Wirkungen unbekannt sind.
  • Verzichten Sie so gut es geht darauf, fette Produkte zu kaufen, die in Plastikfolien/-flaschen sind: Sie haben eine negative Wirkung auf Ihr Hormonsystem. Wenn Konserven dann nur im Glas. Sonst kochen Sie frisch und einfach mit Ihrem Partner zusammen. Das macht Spaß und bringt Gesundheit wie gute Laune.

Ernährung mit Mikronährstoffen, die für die Verbesserung der Eizellqualität wichtig sind:

  • Essen Sie nur Bio-Qualität bei Fleisch und Milchprodukten (Emmentaler hat viel Zink übrigens)
  • Essen Sie viel Bio grünes Gemüse, Nüsse (Mandel, Cashew, rohe Erdnüsse aus der Schale), Vollkornprodukte wie Haferflocken, Sonnenblumenkern.  diese Produkte beinhalten Zink, Kupfer, Mangan und L-Arginine
  • Trinken Sie zusammen mit ihrem Mann ungesüßten Bio-Kakaopulver mit Mandelmilch: das beinhaltet viel auch Zink, Mangan und Kupfer und schmeckt lecker!
  • Nehmen Sie genügend gute Fette wie Omega 3 (Olivenöl und Fischöl, das Schwermetall befreit ist) zu sich, während Sie den Omega 6 Anteil sehr gering halten, da sie zu Entzündungen im Körper führen können. Ölen sind für die Bildung Ihrer Hormone ganz wichtig wie für die Qualität der Membran der Zellen.
  • Nehmen Sie Ubiquinol (das ist eine gut bioverfügbare Q10-Form) ein. Manche Kinderwunschkliniken empfehlen DHEA mit 75 mg pro Tag 3 Monaten lang (bitte nur in Absprache mit Ihrem Arzt einnehmen). Und Nehmen Sie ein Multipräparat mit Antioxidantien guter Qualität.

Möchten Sie noch tiefer einsteigen, können Sie sich einen privaten Arzt aussuchen, der auf mitochondriale Medizin spezialisiert ist. Er kann Ihnen helfen, die kleinste aber sehr zahlreiche Kraftzellen in Ihrer Eizellen – die Mitochondrien – zu stärken. Auch das kann die Fruchtbarkeit erhöhen sowie die Qualität Ihrer Eizellen und Ihre Gesundheit verbessern

Das schlechte Spermiogramm verbessern

Die Spermienqualität definiert sich hauptsächlich durch deren Anzahl, Beweglichkeit und Form. Inzwischen weiß man aber, dass auch die DNA Qualität der Spermien mit dem Alter nachlassen. Gerade bei Männern ab 44 Jahren alt hat man feststellen können, dass er  einiges für eine bessere Qualität seines Spermiums und seines DNA bewirken kann:

Besseres Lebensstil bei unerfülltem Kinderwunsch für eine bessere Spermienqualität

  • Auch bei den Spermien weiß man, dass Stress (z.B. Überarbeitung, große Sorgen, mangelnder Schlaf, Jetlag, zu wenig Entspannung) einen Einfluss auf die Beweglichkeit der Spermien hat.
  • Natürlich haben Alkohol, Rauchen, Kiffen und Drogenkonsum ebenfalls einen bedeutenden negativen Einfluss auf die Spermien, sogar auf ihre Form und Anzahl. 
  • Achten Sie darauf, ein normales Gewicht zu halten oder reduzieren es, wenn es zu hoch ist. Fett produziert Östrogene. Also machen Sie 10.000 Schritte täglich indem Sie Treppen hochgehen, eine oder zwei Ubahn- oder Busstationen davor aus- oder einsteigen, Auto weiter weg parken oder mit dem Hund (oder ohne in der Natur) spazieren gehen.
  • Versuchen Sie so oft wie möglich, 8 Stunden Schlaf zu bekommen, damit die Hormone sich Nachts gut neu bilden können. Das ist nicht nur gut für die Spermien sondern auch sehr gut gegen die Alterung und es reduziert das Demenzrisiko.

Hormonell freundliche Ernährung um die Spermienqualität zu verbessern

Pestiziden bewirken eine Verschlechterung der DNA-Qualität der Spermien: deswegen sollten sie darauf achten, Bio-Gemüse oder Bio-Obst zu sich zu nehmen. Wenn Sie Fleisch essen, dann nur aus Weidehaltung oder Bio, da er sonst viele Östrogene beinhaltet.

  • Trinken Sie zusammen mit ihrer Frau ungesüßten Bio-Kakaopulver mit Mandelmilch: das beinhaltet viel Zink, Mangan und Kupfer und schmeckt lecker!
  • Kaufen Sie Getränke nur aus Glasflaschen: sie beinhalten keine Phtalate, PCB oder andere Produkte, die als endokrine Disruptoren gelten. Glasflaschen schonen Ihr Hormonsystem.
  • Vermeiden Sie Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol; Studien zeigen eine negative Auswirkung auf die Spermienproduktion

Funk, Mikronährstoffe und Abstinenz: was wirkt wie bezüglich Spermienqualität?

  • Halten Sie Ihr Handy fern von den Hoden, nehmen Sie die Handies aus dem Schlafzimmer, schalten Sie WLAN im Schlafzimmer aus und arbeiten Sie nicht mit dem Laptop auf Ihren Schoß. 
  • Abstinenz ist nicht angebracht: regelmäßig Ejakulation jeden 5. bis 6 Tagen sorgt dafür, dass die Produktion der Samen angeregt wird und dass die Qualität sich verbessert.
  • Bei Männer ab 44 Jahre alt, haben Studien festgestellt, dass die hohe Einnahme von Vit C (nur natürliche), Vit E (nur natürliche z. B Weizenkeimöl, Haselnüsse, Mandel), Zink eine Besserung der DNA Qualität mich sich brachte.
  • In einer andere Studie fand ich, dass Omega 3, Kokosöl, Ubiquinol (hoch bio verfügbare Art der Q10), selenium, L-Carnitin, L-Taurin und Eisen (alle frei im Fleisch), Kupfer (Leber 1 mal die Woche) positive Wirkungen haben sollen. Außerdem soll Mangan die Testosteron Produktion anregen. Das finden Sie in Mandeln, Kakaopulver.
  • Sie können natürlich auch MACA Pulver und den Vitalpilz Cordiceps zu sich nehmen: manche Männer haben damit auch Verbesserungen erzielen können.

Wie Sie sehen, haben Sie viele Möglichkeiten, die Qualität der Eizellen und der Spermien zu verbessern. Es ist ein Weg, der einige Monaten braucht aber sich lohnt. Und sollte es am Ende doch nicht mit dem Wunschkind klappen, waren nur Sachen dabei, die sowieso Ihrem Körper gut tun.

Nutzen Sie die Möglichkeit eines 30-minütigen kostenlosen telefonischen Vorgesprächs (oder unter vier Augen für nur 20 Euro)! Rufen Sie mich an. Meine Telefonnummer: 030 – 45 49 45 44 oder 0173 613 28 50. Ich freue mich auf Sie!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.