0173 613 28 50 kinderwunschzeit@gmx.net
Seite auswählen
Abschied vom Kinderwunsch. Ungewollt kinderlos

Abschied vom Kinderwunsch

Ein Leben ohne Kind! Das war nicht mein Plan…: Ungewollt kinderlos

Wenn das Wunschkind trotz aller Anstrengungen nicht kommen konnte, ist das für viele Paare eine sehr schmerzliche Erfahrung, sich mit dem Thema Abschied vom Kinderwunsch auseinandersetzen zu müssen: Ohnmacht, Trauer, Verzweiflung, Schuld- und Versagensgefühle, Wut, Neid und andere unangenehme Emotionen machen sich breit. Kinderlos bleiben zu müssen, will erstmal akzeptiert werden. Es ist ein Prozess. Es ist wichtig, dafür zu sorgen, dass Sie nicht wegen der Kinderlosigkeit in einer Depression verfallen. Den Verlust in Begleitung zu verarbeiten kann hilfreich sein. Und vielleicht können Sie sich mit anderen betroffenen Frauen austauschen?

Für manche Frauen bricht dadurch eine Welt zusammen. „Wie kann ich ohne Kind glücklich sein?“ „Wie soll mein Leben aussehen ohne Kind?“ „Was wird nun der Sinn meines Lebens sein?“, fragen mich unglückliche kinderlose Frauen.

Es geht nun darum, das nicht gekommene Wunschkind zu betrauern und den Kinderwunsch abzuschließen. Danach geht es darum, dass Sie mit Ihrem Mann wieder entdecken können, was Sie im Leben erfüllen könnte, wenn ein Kind es nicht tut. Eine Hoffnung für Sie: Statistiken zeigen, dass ungewollt kinderlose Paare nach dem Abschied genauso glücklich wie Paare mit Kindern werden können! Aber eines ist klar und schmerzlich: einen Ersatz für das fehlende Kind gibt es nicht. Eine tote Person können Sie auch nicht ersetzen. Sie können nur lernen, ohne sie zu leben und das zuerst gefühlte schwarzes Loch neu zu gestalten.

Wenn kein weiteres Kind kommt…

Es gibt aber auch Paare, die bereits ein Kind bekommen haben und sich weitere Kinder wünschen. Leider ohne Erfolg. Dies wird als sekundäre Sterilität bezeichnet. Auch da ist der Schmerz sehr groß, wenn kein Geschwisterkind dazu kommt. Auch dies darf verabschiedet und betrauert werden.

Wenn kein EIGENES Kind mehr entstehen kann

Bevor Sie sich für eine Samenspende oder Eizellspende entscheiden, ist es wichtig, sich Zeit für einen Abschied zu nehmen: Abschied vom Ihrem eigenen Wunschkind. Denn dieses Kind wird leider entweder Ihre Genen und/oder die von Ihrem Mann nicht in sich tragen. Auch das gilt betrauert zu werden, bevor Sie weitere Schritte gehen.

Wenn Sie vorhaben, einen Antrag auf Adoption oder Pflege zu stellen, ist das wichtig und nötig, vorher von dem Wunsch nach einem eigenen Kind loszulassen und aufzugeben. Eine Trauerbewältigungsphase ist sehr wichtig und meistens nötig. Der Jugendamt achtet sehr darauf. Ich begleite Sie gern beim Kinderwunsch loslassen: wie wir das gemeinsam angehen, sehen Sie unter unter dem Menüpunkt „Kinderwunsch abschliessen„.

Nutzen Sie die Möglichkeit eines 30-minütigen kostenlosen telefonischen Vorgesprächs (oder unter vier Augen für nur 20 Euro)! Rufen Sie mich an oder nutzen Sie das Kontaktformular. Meine Telefonnummer: 45 49 45 44 oder 0173 613 28 50. Ich freue mich auf Sie!

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.