0173 613 28 50 kinderwunschzeit@gmx.net

Eileiterschwangerschaft verarbeiten

Wenn die befruchtete Eizelle im Eileiter stecken bleibt und sich dort einnistet, kann es manchmal lebensbedrohlich für die Mutter werden und tiefe seelische Spuren hinterlassen. Deswegen kann es notwendig sein, eine Eileiterschwangerschaft zu verarbeiten, um sich mit Zuversicht auf eine neue Schwangerschaft einlassen zu können. Selbst bei einer Behandlung mit ICSI oder mit IVF kann eine Eileiterschwangerschaft stattfinden. Es schützt also auch nicht 100% davor. Wenn Sie Erfahrungen mit einer Eileiterschwangerschaft gemacht haben, wissen Sie, dass es verschiedene Ausgangssituationen gibt:

  • der Eileiter bleibt erhalten und ist für die nächste Schwangerschaft nutzbar
  • der Eileiter wurde entfernt, da er leider nicht mehr zu retten war und kann für eine weitere Schwangerschaft nicht mehr benutzt werden

Nach einer Eileiterschwangerschaft

Nach einer Eileiterschwangerschaft, insbesondere wenn Sie vom zweiten Fall betroffen waren, fühlen Sie sich sehr mitgenommen oder sehr traurig, da Sie vielleicht Angst um Ihr Leben hatten und Ihr Kind verloren haben. Vielleicht haben Sie viel Blut im Bauchraum verloren und die Ärzte mussten sehr schnell reagieren: Sie haben die befruchtete Eizelle sowie den Eilleiter entfernt. Wenn Sie nach der OP erfahren haben, dass Ihr Eileiter entfernt wurde, weil er geplatzt war, kann das wie ein Schock für Sie wirken. Denn es bedeutet, dass Sie nur jeden zweiten Monat den Eisprung nutzen können, um schwanger zu werden. Sollten Sie vorher bereits einen verschlossenen Eileiter haben, bedeutet es, dass Sie auf einem natürlichen Weg nicht mehr schwanger werden können. Viele Ärzte reagieren gleich mit dem Spruch: “ Ist ja nicht so schlimm; mit einer künstlichen Befruchtung können Sie ja schwanger werden“. Dabei übergehen sie den Schock und die Traurigkeit über die Nachricht, die Ihnen bedeutet: „ich habe meine natürliche Fruchtbarkeit oder diese zum Teil verloren“. Das ist ein großer Verlust, der zuerst betrauert werden darf, bevor man an die nächste Lösung wie künstliche Befruchtung denken kann.

Eileiterschwangerschaft bedeutet auch Fehlgeburt: Verlust eines Wunschkindes

Manche Frauen erleben beim Verlust des Eileiters eigentlich zwei Verluste gleichzeitig:

  • Verlust des geplatzten Eileiters, eventuell sogar Verlust ihrer natürlichen Fruchtbarkeit
  • Verlust des Kindes, von dem sie schwanger waren

Bei der Verarbeitung einer Eileiterschwangerschaft ist es also wichtig, folgende Erlebnisse sich anzuschauen und gut zu verkraften:

  • Stress durch die eventuell erinnerten Schmerzen von der Eileiterschwangerschaft
  • Eventuell die Angst, die Sie hatten, zu sterben oder zu verbluten
  • Die Nachricht über den Verlust (Diagnoseschock)
  • Den Verlust des Eileiters
  • Eventuell den Verlust der natürlichen Furchtbarkeit
  • Den Verlust der Schwangerschaft oder des Kindes
  • Die Intensität der Angst abbauen, dass es wieder passieren wird.

Verarbeitung einer Eileiterschwangerschaft

Genau so bei der Verarbeitung einer Fehlgeburt oder Totgeburt, nutze ich mit Ihnen außer dem Gespräch in der Sitzung, weitere Methoden wie EMDR oder Brainspotting. Diese sind sehr hilfreich, wenn es darum geht, starke Gefühle zu bewältigen oder dramatische Situationen zu verarbeiten, die nicht mit dem Verstand verkraftet werden können.

Ziel sollte sein:

  • dass Sie emotional stabil bleiben, wenn Sie von diesen Ereignissen erzählen
  • Alle Trigger-Situationen, die damit verbunden sind, zu entladen
  • Sie denken nur noch selten daran
  • Dass Sie den Verlust in Ihrem Leben integrieren können
  • Dass Sie den Verlust Ihrer natürlichen Fruchtbarkeit akzeptieren können und dadurch wieder nach vorn schauen und sich neu orientieren können
  • Wir betrauen den Verlust Ihr Kindes/Embryos und geben ihm einen guten Platz in Ihrem Herzen
  • Sie spüren Kraft und Zuversicht, den Versuch wieder schwanger zu werden anzugehen

Ablauf der Verarbeitung einer Eileiterschwangerschaft

In der ersten 2-stündigen Sitzung nutzen wir erstmal die Sprache und den Verstand, indem Sie mir die Erlebnisse erzählen.  Wir prüfen dabei gemeinsam, welche davon Sie noch emotional destabilisieren. Damit wissen wir dann, welche Ereignisse wir gemeinsam zu verarbeiten habe. Ich erkläre Ihnen dann wie EMDR oder Brainspotting funktioniert und wir entscheiden gemeinsam, an welcher Situation wir bei der nächsten Sitzung die Methode ausprobieren wollen, um Vertrauen zu der Methode zu gewinnen. Sollten Sie nicht stabil genug sein, bauen wir gemeinsam einen „Sicherheitsort“ auf, den Sie vor der nächsten Sitzung öfters nutzen, um sich entspannen zu können.

Bei der zweiten Sitzung probieren wir zuerst die Methode mit einem nicht zu starken Thema aus. Sie werden verstehen und erleben, wie die Methode wirkt und merken, dass die Wirkung gleich zu spüren ist. Dann werden Sie sich meistens an schwierigeren und mehr emotional geladenen Situationen trauen können, die wir dann gemeinsam verarbeiten. Wie viele Sitzungen notwendig sind, hängt davon ab, wie viele von den oben genannten Themen verarbeitet werden müssen. EMDR und Brainspotting sind meistens sehr stark und schnell wirkende Methoden. Bei der Verarbeitung einer Fehlgeburt (bis 12 Wochen Schwangerschaft) brauche ich zwischen 6 bis 10 Stunden. Den Rhythmus der Sitzungen können Sie selbstverständlich selber bestimmen. Dazu kommt, dass Sie sich danach mit dieser Methode auch allein selber helfen können, wenn Sie in Kontakt mit triggernden Situationen kommen, die wir gemeinsam noch nicht verarbeitet haben.

Lernen Sie Ihre Trauerbegleiterin für Hilfe nach Fehlgeburt oder Eileiterschwangerschaft in Berlin persönlich kennen

Gern begleite ich Sie mit viel emotionaler Zuwendung, Einfühlungsvermögen und Kompetenz nach dem Verlust Ihres Kindes oder Ihrer Kinder durch Fehlgeburt oder Eileiterschwangerschaft. Nutzen Sie die Möglichkeit eines 30-minütigen kostenlosen telefonischen Vorgesprächs! Rufen Sie mich an. Meine Telefonnummer: 030 – 45 49 45 44 oder 0173 613 28 50. Ich freue mich auf Sie!

Sie möchten mich persönlich kennen lernen? Für einen einmaligen Beitrag von 20 Euro können wir das Kennenlerngespräch (30 Minuten) auch unter 4 Augen in meiner Praxis zur Beratung bei Kinderwunsch in Berlin führen. Meine Preise können Sie unter Honorare einsehen.