0173 613 28 50 kinderwunschzeit@gmx.net

Die künstliche Befruchtung IVF, ICSI: Entscheidung und Ablauf

Eine künstliche Befruchtung durchzuführen will gut überlegt werden. Oft stehen die Frauen oder Ehepaaren mit Ihren Überlegungen – die über das reine schulmedizinische hinaus gehen –  allein und hätten gern eine neutrale Person, die sich damit auskennt aber nicht an die Kinderwunschpraxis gebunden ist. Als zertifizierte BKiD-Kinderwunschberaterin helfe ich Ihnen mehr zu diesen folgenden Themen/Fragen zu erfahren:

  • Der Arzt aus der Kinderwunschpraxis hat Ihnen eine künstliche Befruchtung empfohlen wie IVF oder ICSI und Sie fühlen sich unsicher, ob Sie das machen sollen und wollen das mit jemandem besprechen, der neutral ist?
  • Vielleicht fehlen Ihnen noch Informationen über den Ablauf einer künstlichen Befruchtung wie ICSI oder IVF ?
  • Sie wüssten gern, was es eigentlich für Sie und Ihr Kind bedeutet?
  • Sie brauchen jemanden der Ihnen hilft, Ihre eigene Entscheidung treffen zu können?
  • Sie hätten gern gewusst, ob es andere alternativen gibt?
  • Sie hätten die Erfolgschancen einer ICSI oder IVF erfahren?

Ich stehe Ihnen beratend an Ihrer Seite, höre Ihnen zu und gebe Ihnen weitere Informationen zum Thema künstliche Befruchtung wie ICSI und IVF oder berichte über Erfahrungen mit ICSI oder IVF von anderen Frauen / Paaren. Wir sprechen über ethische Fragen, die Sie vielleicht beschäftigen. Durch meine Fragen, erlaubt es Ihnen Ihre eigene Entscheidung zu erspüren. Wir bereiten zusammen die Gespräche, die Sie mit dem Arzt / der Ärztin haben werden, damit keine Fragen offen bleiben.

Kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Vorgespräch

Informationen für eine bessere Vorbereitung auf den Besuch einer Kinderwunschpraxis

Oft fehlen Erfahrungen im Bereich Kinderwunschbehandlung und künstliche Befruchtung, um sich auf solch ein Gespräch gut vorbereiten zu können. Suchen Sie eine Kinderwunschpraxis in Berlin oder Potsdam und brauchen eine erste Orientierung in Bezug auf Ihr Problem? Vielleicht brauchen Sie eine neutrale aber kompetente Person, um sich auf den Besuch der Kinderwunschpraxis besser vorzubereiten? Oder Sie möchten das Gespräch mit dem Reproduktionsarzt mit einer neutralen Person reflektieren oder besser verstehen? Wir können gern Ihre Untersuchungen zusammen anschauen. Gern beantworte ich Ihre Fragen dazu im Rahmen meiner Kenntnisse und bereiten gemeinsam die restlichen Fragen für den Arzt vor. Ich bin von der BKiD dafür ausgebildet worden.

Erfahrungen mit künstlicher Befruchtung: Muß es gleich IVF oder ICSI sein?

Künstliche Befruchtung sollte eigentlich nur gemacht werden, wenn ein entsprechender Befund dafürspricht. Denn die Erfahrung zeigt, dass Behandlungen wie IVF oder ICSI sehr anstrengend für Ihren Körper und für Ihre Psyche sind. Manchmal ist es sinnvoll vor einer IVF oder ICSI auf eine sanftere Methode zurückzugreifen, falls sonst alles in Ordnung ist. Die Klinik versucht den genauen Zeitpunkt des Eisprungs zu bestimmen, um die Chancen für eine Befruchtung zu erhöhen. Manchmal reicht eine leichte hormonelle Stimulation aus.

Folgende leichte Interventionen könnten in Frage kommen:

  • Zyklusmonitoring und genauere Bestimmung der fruchtbaren Tage,
  • Insemination oder IUI genannt: mit dem Samen Ihres Mannes oder mit einer Samenspende, wenn nötig
  • Sie sind Single mit Kinderwunsch: wenn kein Befund ist, kann auch eine einfache IUI mit einer Samenspende stattfinden
  • Unterstützung mit Hormonen,
  • Komplementäre Hilfe zur Unterstützung Ihrer Fruchtbarkeit (Empfehlungen aus meinem Netzwerk)
  • Leichte Hormonstimulation, um die Bildung der Follikel zu unterstützen
  • Hilfe mit leichter Hormonstimulation, um einen fehlenden Eisprung herbeizuführen

Künstliche Befruchtung: Ablauf der In-Vitro-Fertilisation (IVF) oder der Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI)

Eine künstliche Befruchtung bedeutet, dass die Befruchtung nicht in den Eileitern geschieht, sondern außerhalb des Körpers. Man weiß inzwischen, dass es negative Auswirkungen auf das Kind und auf die Mutter haben kann. Deswegen ist es wichtig, dass wir vorher darüber reden, denn das wird selten wegen Zeitmangel beim Arzt angesprochen. Den Ablauf von möglichen künstlichen Befruchtungen schauen wir uns gemeinsam an. Und wir sprechen auch über die vorgeschlagenen Kosten von ICSI oder IVF und schauen uns gern zusammen den Kostenvoranschlag der Kinderwunschklinik an, wenn Sie Fragen haben. Wir prüfen, ob Sie finanziell bei der Zahlung unterstützen werden können.

Hier sind einige Themen, die zum Ablauf einer künstlichen Befruchtung gehören und die zum Teil mit den Erfolgschancen zu tun haben:

  • Kompletter Ablauf der In-Vitro-Fertilisation oder IVF: hormonelle Stimulation, Punktion der Eizellen, Befruchtung, Wachstum, Transfer, Wartezeit
  • Intrazytoplasmatische Spermieninjektion oder ICSI: hormonelle Stimulation, Punktion der Eizellen, Befruchtung im Labor, Wachstum, Transfer, Wartezeit
  • Beratung vor einer IVF mit einer Samenspende (inkl. benötigter Beratungsausweis für die Samenbank)
  • Bedeutung der Anti-Müller-Hormon oder AMH-Wert für die Entscheidung der Behandlung
  • Erklärung über den Unterschied zwischen einem langen oder kurzen Protokoll,
  • Mögliche Komplikationen wie Überstimulation, Blutungen oder Gewichtszunahme,
  • Was ist eine Kryokonservierung? und was bedeutet das für Sie, wenn Embryonen nicht mehr gebraucht werden?
  • Welche Zusatzleistungen wie Scratching, Assisted Hatching, Embryoscope u.s.w. sind wirklich sinnvoll?
  • Wie viele Embryonen sollen pro Versuch transferiert werden?
  • Statistiken und Einschätzung der Chancen schwanger zu werden je nach Alter mit IVF oder ICSI laut dem IVF-Register. Dort sind alle Erfolgsstatistiken der gesamten deutschen Kinderwunschkliniken hinterlegt.
  • Bedingungen für eine Rückzahlung von der Krankenkasse und für eine Unterstützung vom Land,
  • Möglichkeiten bei den Steuern, etwas zurückzubekommen

Künstliche Befruchtung ja oder nein? Gespräche und Hilfestellung zur Entscheidung

  • Offene Fragen von Ihrer Seite wie: „Ist eine künstliche Befruchtung mit solchem Befund wirklich nötig?“. „Gibt es andere Wege?“. „Muss ich Hormone einnehmen?“. „ich möchte keine Hormone nehmen, welche Alternative habe ich“. „Welche Möglichkeiten gibt es schwanger zu werden, wenn das Spermiogramm so schlecht ist“. „Wie kann man uns unterstützen, wenn mein Mann Erektionsstörungen hat“.“ Wir können kein Sex nach Vorgabe haben, was machen wir jetzt“ u.s.w..
  • Gern sprechen wir über alle Ihre Sorgen und Fragen und entwickeln gemeinsam mögliche Strategien und Lösungen, die Sie dann mit dem Arzt besprechen können. Wir sprechen auch darüber, falls Sie es wünschen, wie alternative Methoden Sie dabei unterstützen könnten.
  • Künstliche Befruchtung: Vor- und Nachteile: ich zeige sie Ihnen auf, damit Sie die Frage: künstliche Befruchtung Ja oder nein besser für sich und Ihr Wunschkind beantworten können.

Sollten Sie sich dafür entschieden haben, empfehle ich Ihnen, sich mit mir vor einer Behandlung mental wie emotional gut auf die ICSI oder auf die IVF vorzubereiten, damit Sie den Kinderwunsch entspannt angehen. Wie diese Vorbereitung aussieht, können Sie unter diesem Link sehen: Vorbereitung auf künstliche Befruchtung. Wenn Sie schon einmal schwanger waren und das Kind – wegen einer Fehlgeburt oder Schwangerschaftsabbruchs – nicht bekamen, ist es wichtig, zuerst mit der Vergangenheit friedlich abzuschließen. Ich biete Ihnen Hilfe nach einer Fehlgeburt sowie Hilfe bei der Bewältigung der Trauer nach einer Abtreibung an.

Kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Vorgespräch

Lernen Sie Ihre Beraterin zum Thema Künstliche Befruchtung in Berlin persönlich kennen

Gern begleite ich Sie mit viel emotionaler Zuwendung, Einfühlungsvermögen und Kompetenz bei Ihrem Wunsch nach einer Familie. Nutzen Sie die Möglichkeit eines 30-minütigen kostenlosen telefonischen Vorgesprächs!Rufen Sie mich an! Meine Telefonnummer: 030 – 45 49 45 44 oder 0173-6132850. Ich freue mich auf Sie! Oder schreiben Sie mir eine Email:kinderwunschzeit@gmx.net

Sie möchten mich persönlich kennen lernen? Für einen einmaligen Beitrag von 20 Euro können wir das Kennenlerngespräch (30 Minuten) auch unter 4 Augen in meiner Praxis zur Beratung bei Kinderwunsch in Berlin führen. Meine Preise können Sie unter Honorare einsehen.