0173 613 28 50 kinderwunschzeit@gmx.net
Seite auswählen
Brainspotting und Kinderwunsch

Brainspotting: eine starke Methode, um Stress beim unerfüllten Kinderwunsch abzubauen oder für Therapie

Brainspotting nutze ich gern, wenn:

  • die Situation, die es zu verarbeiten gilt, über einen längeren Zeitraum stattgefunden oder sich wiederholt ereignet hat (zum Beispiel in der Kindheit oder während einer Beziehung),
  • wenn keine Emotion zu spüren ist, dafür aber ein Körpergefühl, zum Beispiel eine Enge im Brustkorb,
  • wenn die Gefühle im Zusammenhang mit einer zu verarbeitenden Situation mit Wingwave® sich zu stark für Sie anfühlen,
  • um positive Gefühle vor einer Kinderwunschbehandlung zu stärken (Zuversicht, Hoffnung, Vertrauen)

Brainspotting ist ein Methode, die ich gern mit taktiler bilateraler Stimulation der Gehirnhemisphären kombiniere: Somit lassen wir zwei Teile Ihres Gehirns gleichzeitig für Sie arbeiten. Ihr Stammhirn und Ihr limbisches System.

Dr. David Grand (der vorher viel mit EMDR in den USA gearbeitet hat) entdeckte diese Methode im Jahr 2003. Sie wird ständig weiterentwickelt. Mit ihr hat er eine Möglichkeit gefunden, wie Sie Ihr Gehirn in tiefe Prägungen hinein arbeiten lassen können (diese wirken sich auch auf Ihr Körpergefühl aus). Bei manchen Klientinnen komme ich nur mit dieser Methode weiter – entweder, wenn ich an einem Trauma arbeite, das längere Zeit andauerte, oder weil sie nicht mit inneren Bildern arbeiten können.

Ein unerfüllter Kinderwunsch trotz mehreren Kinderwunschbehandlungen kann ein altes Trauma reaktivieren

Mehrere Kinderwunschbehandlungen mit erfolglosem Ausgang können alte Traumata an die Oberfläche bringen. Diese waren gefühlsmäßig nicht verarbeitet  und brachten ähnliche Gefühle hervor wie die, die Sie jetzt erleben. Deswegen haben manchen Klientinnen sehr starkem Stress: die damaligen Gefühlen schwingen mit der jetzigen Situation mit (unbewußt) und kann den Stress schwer erträglich machen. Da kann eine Verarbeitung mit Brainspotting sehr hilfreich sein, um mehr Gelassenheit hervorzubringen.

Die Arbeit mit Brainspotting hat mit gewöhnlichen Therapiegesprächen wenig zu tun. Es geht nicht um das Verstehen, sondern um eine tiefe Verarbeitung des Erlebten im Stammhirn und im limbischen System und dies in einem sicheren und ressourcenreichen Rahmen. Natürlich entstehen dabei Gespräche aber die Verarbeitung der Gefühle entsteht im Gehirn und nicht durch das Gespräch

Nicht jeder kann sich auf diese Methode einlassen. Manche arbeiten lieber mit wingwave® oder mit inneren Bildern. Wir können zusammen innerhalb von 5 Minuten herausfinden, ob die Methode für Sie die Richtige ist oder nicht.

Genauere Informationen bekommen Sie am besten auf: https://de.wikipedia.org/wiki/Brainspotting

Nutzen Sie die Möglichkeit eines 30-minütigen kostenlosen telefonischen Vorgesprächs (oder unter vier Augen für nur 20 Euro)! Rufen Sie mich an oder nutzen Sie das Kontaktformular. Meine Telefonnummer: 45 49 45 44 oder 0173 613 28 50. Ich freue mich auf Sie!